Hilfsnavigation
Icon deutschIcon english
Volltextsuche
Seiteninhalt

Veranstaltungskalender

Transfer > Orońsko

Der Künstleraustausch Transfer > Orońsko findet im Rahmen des Europäischen Kunststipendiums des Bezirks Oberbayern statt. Kooperationspartner ist das Zentrum für Polnische Skulptur in ­Orońsko in Polen.

01.10.2016 - 15.06.2017

Transfer > Orońsko

Allgemeines

Ziel des Europäischen Künstleraustauschs des Bezirks Oberbayern ist es, durch eine Partnerschaft die kulturellen Beziehungen zwischen den Ländern der Europäischen Gemeinschaft zu festigen und die regionale sowie oberbayerische Kulturszene zu bereichern.

Im Rahmen des Künstleraustauschs mit dem Skulpturenpark in Orońsko während insgesamt zwei Perioden im Herbst 2016 und im Frühjahr 2017 leben und arbeiten jeweils sechs Künstlerinnen und Künstler aus Polen und aus Oberbayern für je zwei Monate im jeweiligen Partnerland. Anschließend findet eine Ausstellung mit allen Künstlern statt.

1. Runde: Oktober/November 2016

3 polnische Künstler im Schafhof:
Tomasz Drewicz
Damian Reniszyn
Beata Szczepaniak

2 oberbayerische Künstler in Orońsko:
Peter Pohl
Bertram Schilling

2. Runde: März/April 2017

3 polnische Künstler im Schafhof:
Natalia Janus-Malewska
Artur Malewski
Anna Siekierska

4 oberbayerische Künstler in Orońsko:
Elisabeth Heindl
Heiko Herrmann
Jadranka Kosorcic
Franz-Ferdinand Wörle

Ausstellungen mit allen Künstlern des Austauschprogramms:

WECHSELSPIEL, Ausstellung im Schafhof, 29. April - 18. Juni 2017
Herbst 2017 in Orońsko

 

Informationen über die Künstlerinnen und Künstler

Tomasz Drewicz: Home Run (sketch)

Tomasz Drewicz

geboren 1982 in Oborniki Wielkopolskich, lebt und arbeitet in Poznan
als Künstler, Kurator, Kritiker und Organisator kultureller Veranstaltungen
Weitere Informationen: www.tomaszdrewicz.art.pl

Tomasz Drewicz beschäftigt sich in seiner künstlerischen Arbeit und Recherche mit dem Thema neue Technologien und Kommunikationsformen und ihren Auswirkungen auf die Struktur moderner Gesellschaften. Mit der Analyse zeitgenössischer Kultur sucht er Möglichkeiten und Formen für die zeitgenössische Kunst und die Formen ihrer Präsentation.

  • 2014 PhD in Bildhauerei und Skulptur im öffentlichen Raum an der Kunst­universität in Poznan
  • seit 2009: Assistenzprofessor an der Fakultät Bildhauerei und Skulptur im ­öffentlichen Raum an der Kunstuniversität in Poznan 
  • 2001 - 2005 Bauingenieurstudium an der Technischen Universität in Poznan
  • 2004 - 2009 Studium der Bildhauerei, Kommunikationsdesign und Kunstkritik an der Kunst­universität in Poznan

 

Damian Reniszyn: Prosthesis

Damian Reniszyn

geboren 1989 in Jelenia Góra, lebt und arbeitet in Warschau
Weitere Informationen: www.damianreniszyn.com

Damian Reniszyn arbeit mit Objekten, Fotografie, Multimediainstallationen und Video­performances. Ein Schwerpunkt in seiner künstlerischen Arbeit ist die Rezeption von Kunst durch Berührung. Die Rezeption seiner Objekte basiert auf der körperlichen Erfahrung. Ausgehend von scheinbar sinnlosen, funktionslosen Situationen baut er Objekte, die ein starkes perofrmatives Potenzial besitzen.

  • 2014 ‒ PhD in Multimedia-Kommunikation an der Fakultät Intermedia an der ­Kunstuniversität in Poznan 
  • 2014 ‒ Master in Bildhauerei und Skulptur im öffentlichen Raum an der Kunst­universität in Poznan

 

Beata Szczepaniak: About Sculpture - Order

Beata Szczepaniak

geboren 1988 in Zdunska Wola, lebt und arbeitet in Poznan
Weitere Informationen: beataszczepaniak.tumblr.com

Der Schwerpunkt von Beata Szczepaniaks künstlerischer Arbeit liegt auf dem Gebiet der Skulptur und Installation sowie der Entwicklung von Mustern und Strukturen. Ihr Interesse liegt auf den Formen und deren Verwicklung im Raum, wobei sie Formen, Materalien, Dinge und Farben verwendet, die sich gegenseitig beeinflussen und emotionale Situationen schaffen, die wiederum einen Raum beinhalten. 

Ihre Inspiration leitet sie aus den fortlaufenden Prozessen in der Natur ab sowie aus dem Gefühl für die Dinge, die nicht beobachtet werden können, sondern die man unterbewusst spürt. Der Versuch, diese Phänomene in einer eigenen Formensprache auszudrücken, ist eine ihrer anspruchsvollsten Herausforderungen.

  • 2014 Master in Bildhauerei an der Kunstuniversität in Poznan

 


 

Schafhof

Öffnungszeiten

Ausstellungen und Café
Di - Sa 14-19 Uhr
So + Feiertage 10-19 Uhr

Adresse

Am Schafhof 1
85354 Freising

Ikon barrierefrei Die Ausstellungsräume und das Café sind barrierefrei zu erreichen.

Programmflyer

Programmflyer 2017-1 Cover Ikon
2017
Januar bis April

Zum Herunterladen
PDF, 800 KB