Hilfsnavigation
Icon deutschIcon english
Volltextsuche
Seiteninhalt

Ausstellungen

Das ganzjährig durchgehende Ausstellungsprogramm zeigt künstlerische Positionen ­zeitgenössischer internationaler und einheimischer ­Künstler. 6-8 Ausstellungen pro Jahr finden auf zwei Etagen in der Galerie im Erdgschoss und im 1. Stock statt. Das Tonnengewölbe im Obergeschoss bietet dabei einen Ausstellungssaal mit über­regional einzigartiger Atmosphäre.

Außerdem sind im Skulpturengarten Kunstinterventionen ‒ Skulpturen, Installationen, Wandund Bodenarbeiten oder konzeptionelle Kunstwerk - im Außenbereich rund um den Schafhof zu sehen. Sie wurden während des Europäischen Künstleraustauschs des Bezirk Oberbayerns oder eines Ausstellungsprojektes im Künstlerhaus geschaffen.

Das Jahresthema bildet jeweils einen roten ­Faden durch das ­Ausstellungsprogramm. Verschiedene Perspektiven auf ein Thema erleichtern den Zugang und ­steigern Verstehen und Spaß beim Erleben von Kunst.

Termine für die Begleitveranstaltungen zu den Ausstellungen finden Sie unter Ausstellungsprogramm.

Aktuelle und kommende Ausstellungen

Auftakt: Rhythm Section

Die Künstlergruppe Rhythm Section besteht aus zeitgenössischen Künstlerinnen und Künstlern verschiedener Sparten, die sich explizit und bewusst in ihrem Werk mit »Rhythmus« beschäftigen. Es werden Arbeiten von Künstlern aus den Niederlanden, Großbritannien, China, der Türkei und Deutschland vorgestellt.

20.02.2017 - 17.04.2017

Auftakt: Rhythm Section

Termine

20. Februar ‒ 17. April 2017: Ausstellung im Tonnengewölbe im 1. Stock
Im Rahmen des Jahresthemas Sound
Öffnungszeiten: Di-Sa 14-19 Uhr, So+Fei 10-19 Uhr und nach Vereinbarung

Barrierefreiheit  

19. Februar, Sonntag: Symposium und VERNISSAGE

19. Februar, Sonntag, 15 Uhr: KUNST#TAG 047

Symposium mit 4 Vorträgen
  • Rhythm of the Utopias: Ezgi Bakcay (Kunsthistorikerin, Istanbul)
  • The role of scanning and kinesthestic modes of perception in relation to rhythm within the visual arts: Michael Wright (Künstler, London)
  • Help Alive Inside. Im Innersten der Zeichnung: Veronika Wenger (Künstlerin, München)
  • Research of the rhythm in modern art: International collaborative experience: Dmytro Goncharenko (Kurator, Kiew/Berlin)

19. Februar, Sonntag, 18 Uhr: VERNISSAGE
Shuttlebus vom Bhf Freising zum Künstlerhaus: 18.30-19 Uhr; zurück: 20.50 Uhr

  • Eröffnung: Jochen Meister, Kunstvermittler, München

7. März, Dienstag 17 Uhr: treffpunkt+kunst

Führung durch die Ausstellung mit Alexandra M. Hoffmann ‒ Eintritt frei

26. März, Sonntag 15 Uhr: KUNST#TAG 048

  • Die schöne Formel, Vortrag von Oleksiy Koval (Künstler, München) ‒ in deutscher Sprache
  • anschließend Künstlergespräch mit Künstlerinnen und Künstlern der Auftakt-Ausstellungen

 

Blick in die Ausstellung

Fotos: Marco Einfeldt, Christoph Dahlhausen

Über die Ausstellung Auftakt: Rhythm Section

Es handelt sich dabei um das bisher größte Projekt dieser Art zwischen den Niederlanden, Großbritannien, China, der Türkei und Deutschland, das sich mit dem Thema „Rhythmus“ in der bildenden Kunst beschäftigt. Dieses Projekt soll einen intensiven kulturellen Austausch von Künstlern verschiedenster Nationalitäten anregen und helfen, ein internationales Netzwerk zwischen diesen Ländern zu bilden.

Rhythmus ist eine wesentliche, wenngleich im Zusammenhang der bildenden Kunst bislang kaum reflektierte Kategorie. Rhythmus soll weder als “bestimmter” Rhythmus noch als Form- oder Gestaltkategorie verstanden werden, sondern als quasi namenlose Grundbedingung sowohl der Rezeption als auch der Produktion von Kunst. Rhythmus ist nicht nur eine Abfolge von Zeichen oder Zeiteinheiten, sondern auch die Abfolge der Handlungen selbst, die diese erzeugt.

Des Weiteren ist es in der Wahrnehmung, der Rezeption der Kunst unabdingbar, Rhythmus wieder als strukturierende, im besten Falle sinnhafte Kategorie zu erkennen, und somit ist die bewusste Wahrnehmung als Ganzes davon gesteuert. Wichtig ist dabei, dass “Rhythmus” keine abbildende oder repräsentierende Kategorie darstellt. Somit ebnet unser Forschungsgegenstand der bildenden Kunst den Weg für eine Auseinandersetzung mit dem Thema Rhythmus.

Wir haben Künstlerinnen und Künstler eingeladen, die sich mehr oder weniger explizit und bewusst in ihrem Werk mit “Rhythmus” beschäftigen. Der Austausch und die Dynamik, die aus einer solchen Zusammenstellung unterschiedlicher Vorgehensweisen und Medien entsteht, liefert neue Ansätze für die Kunst heute.

(Rhythm Section)


Teilnehmende Künstlerinnen und Künstler

Anneke Bosma, NL
Karina Bugayova, DE
Christoph Dahlhausen, DE
Alison Dalwood, GB
Mert Diner, TR
Ekmel Ertan, TR
Daniel Geiger, DE
Henriëtte van ‘t Hoog, NL
Gonghong Huang, CN
Oleksiy Koval, DE
Markus Krug, DE
Çağrı Saray, TR
Esra Sağlık, TR
İsfendiyar Söyler, TR
Nermin Ülker, TR
Veronika Wenger, DE
Michael Wright, GB

Mit vielem Dank an Aysun Kilinç


Seit der Gründung der Gruppe Rhythm Section im August 2010 sind folgende Projekte erfolgreich realisiert worden:

2016

Rhythm Section Offbeats, Karsi Sanat, Istanbul
Boogie Woogie Rhythm Section, Arti Et Amicitiae, Amsterdam

2015

Rhythm Section, 4th Odessa Biennale Of Contemporary
Rhythm Section, Rhythm & Method, Vol Ii, Galerie Der Künstler, München

2014

Rhythm Section, Center Of Contemporary Art, Tbilisi
Rhythm Section, Westpol A.I.R. Space, Leipzig
Rhythm Section Edition, Planparallel, Art Karlsruhe
Rhythm Section Gegen Die Wand, Lw44, München

2013

Rhythm Section Edition, Planparallel, Berliner Liste
Rhythm Section, Rhythm And Method, Hubei Museum Of Art, Wuharhythm Section, Lw44 #07, München

2012

Rhythm Section, Modern Art Research Institute, Kiev
Rhythm Section, Zentrifuge, Nürnberg
Rhythm Section, Institute Of Contemporary Arts, Singapur

2011

Rhythm Section Kiew – München, Lw44, München
Rhythm Section Sieben, Zürich
Rhythm Section Trifft Tada Und Steve Coleman, Berg

2010

Rhythm Section Im Fruchthof, München


Mehr Information über Rhythm Section, vergangene und laufende Projekte erhalten Sie unter: http://www.rhythmsection.de/

Schafhof

Öffnungszeiten

Ausstellungen und Café
Di - Sa 14-19 Uhr
So + Feiertage 10-19 Uhr

Adresse

Am Schafhof 1
85354 Freising

Ikon barrierefrei Die Ausstellungsräume und das Café sind barrierefrei zu erreichen.

Programmflyer

Programmflyer 2017-1 Cover Ikon
2017
Januar bis April

Zum Herunterladen
PDF, 800 KB