Hilfsnavigation
Icon deutschIcon english
Volltextsuche
Seiteninhalt

Veranstaltungskalender

Cod.Act: Cycloïd-E

Cycloïd-E ist eine spektakuläre Klangskulptur mit über 10 m Durchmesser mit hypnotischer Wirkung.

26.08.2017 - 03.10.2017

Cod.Act: Cycloïd-E

Termine

26. August ‒ 3. Oktober 2017: Ausstellung im Tonnengewölbe im 1. Stock
Im Rahmen des Jahresthemas Sound
Öffnungszeiten: Di-Sa 14-19 Uhr, So+Fei 10-19 Uhr und nach Vereinbarung
Ikon barrierefrei Die Ausstellungsräume und das Café sind barrierefrei zu erreichen.

25. August, Freitag 19 Uhr: VERNISSAGE

Shuttlebus vom Bhf Freising zum Künstlerhaus: 18.30-19 Uhr; zurück: 20.50 Uhr

Über die Ausstellung Cod.Act: Cycloïd-E

Die spektakuläre Klangskulptur Cycloïd-E der beiden Künstler André und Michel Décosterd ist ein Chaospendel mit über zehn Metern Durchmesser. Die Metallskulptur beeindruckt durch ihre Grösse, Eleganz und technische Raffinesse, die Bewegung und Klang vereint.

André und Michel Décosterd aus La Chaux-de-Fonds arbeiten seit Jahren an der Verbindung von Bewegung und Klang. Die kinetische Klangskulptur Cycloïd-E ist ihr bisheriges Meisterstück. Sie besteht aus fünf horizontal aneinander befestigten Pendeln. Jedes Pendel ist jeweils mit einem Sensor und einem Lautsprecher ausgestattet. Die Schwingungen dieser Metallröhren sind zufällig und steuern den Klang. Das Spiel der physikalischen Kräfte lässt sich sowohl visuell als auch akustisch wahrnehmen und übt eine hypnotische Wirkung auf den Betrachter aus.

Über die Künstler

André und Michel Décosterd bilden die Künstlergruppe Cod.Act. Sie gewannen 2010 für ihre Klangskulptur Cycloïd-E gleich drei Preise: den Grand Prize of Art Division am Japan Media Art Festival sowie Auszeichnungen an der Ars Electronica in Linz und am Festival Cynetart in Dresden.

Öffnungszeiten

Ausstellungen
Dienstag - Samstag 14 - 19 Uhr
Sonntag 10 - 19 Uhr
... weiterlesen

Jahresthema

In jedem Jahr werden mehrere Ausstellungen durch ein Thema in einen Kontext gestellt. Verschiedene Perspektiven auf ein Thema erleichtern den Zugang und ­steigern Verstehen und Spaß beim Erleben von Kunst.

2017: SOUND

Das Jahresthema Sound bezeichnet ähnlich wie die früheren Themen Farbe und Struktur ein grundlegendes künstlerisches Ausdrucksmittel. Sound in der bildenden Kunst wird auch als Klangkunst bezeichnet. Der Begriff umfasst ein weiteres Spektrum und schließt neben komponierten Tönen auch Natur- und Alltagsgeräusche ein. Das Jahresthema dehnt sich darüber hinaus auf die Reflexion von Rhythmen, Worten und konzeptuelle Kontexte in anderen Kunstsparten aus.. > mehr über das Jahresthema Sound