Hilfsnavigation
Icon deutschIcon english
Volltextsuche
Seiteninhalt

Alexandra M. Hoffmann

Alexandra M. Hoffmann lebt und arbeitet in Freising. Sie ist Künstlerin, Kunsthistorikerin und Kunstkritikerin und bietet regelmäßig Führungen zu den Ausstellungen im Schafhof - Europäisches Künstlerhaus Oberbayern im Rahmen der Veranstaltungsreihe treffpunkt+kunst an.

CV

geboren in Burghausen an der Salzach, lebt und arbeitet in Freising bei Münche

  • 1976-79 Mitglied der Gruppe “MaMi 2”, Nürnberg ( Pantomime, Straßentheater )
  • 1979 Abitur, Lithographische Arbeiten
  • 1980-81 Studium der Visuellen Kommunikation an der Fachhochschule für Gestaltung, Trier
  • 1981-86 Studium der Freien Kunst bei Prof. Harry Kramer an der Gesamthochschule Kassel
  • 1984-89 Magisterstudium in Kassel und München (Kunstgeschichte, Volkskunde, Geschichte )
  • 1986-88 Stipendium der Friedrich-Ebert-Stiftung
  • 1986 Diplom: Freie Kunst
  • 1988-91 vertreten durch den Verein zur Förderung Junger Kunst e.V., Kassel
  • 1988-94 vertreten durch die Autoren Galerie 1, München
  • 1994-98 vertreten durch Alexander Mattmüller, Kultur und Information Kassel
  • 1995-2003 Mitglied des Berufsverbandes Bildender Künstler München u. Obb.
  • 1999-2001 Vorsitzende des Beirates des BBK München und Oberbayern
  • seit 2003 Mitglied im Fachbereich 8 / Kunst und Kultur / der ver.di
  • 2008-09 vertreten durch die Galerie Pamme-Vogelsang, Köln

Kunst & Kommunikation

Ohne Öffentlichkeit bleibt die bildende Kunst im Verborgenen, deshalb bedarf sie gezielter Kommunikationsforen. Um diese professionell zu gestalten, bietet die diplomierte bildende Künstlerin und Kunstwissenschaftlerin Alexandra M. Hoffmann verschiedene Dienste an.

Als erfahrene Kunstkritikerin, die seit der Mitbegründung des „ARTmagazin“ 1990 in Nürnberg für verschiedene Zeitungen, Magazine und Fachzeit-schriften tätig war und ist, u.a. für die Süddeutsche Zeitung, ist sie dafür prädestiniert, PR- und Katalogtexte für Künstler, Galerien und Museen zu verfassen sowie Eröffnungsreden zu formulieren.

Als fundierte Kennerin der aktuellen Szene leitet die versierte Dozentin seit über 20 Jahren praktische Kurse und Führungen durch Ausstellungen und hält kunsttheoretische Vorträge.

Als bildende Künstlerin, die seit 1982 am Kunstmarkt präsent ist, weiß sie, wie wichtig es ist, eine Brücke zwischen Praxis und Theorie zu schlagen. Auf Grund dieser persönlichen Erfahrung achtet sie besonders auf eine klare, leicht verständliche Art der Vermittlung.

Was sagt die Kunst? Galerie-Besuche

Die Kunst, so heißt es, ist ein Seismograph ihrer Zeit. Bildende Künstler nehmen mit unterschiedlichsten Mitteln und Wegen ihre Positionen ein. Während der eine direkt Stellung zum aktuellen Geschehen bezieht, konstruiert ein anderer verschlüsselte Werke, wieder ein anderer zeigt auf poetischen Wege, dass es sich lohnt, seine Wahrnehmung zu schärfen. Ob fragil oder radikal – was also sagt die Kunst?

Lassen Sie sich einmal im Monat in die Welt der zeitgenössischen Kunst einführen, um so auf neue Impulse und Gedanken zu kommen. A. M. Hoffmann bietet Ihnen dazu in fortlaufenden Führungen durch gemeinsam ausgewählte Ausstellungen Münchner Galerien Gelegenheit.

Flyer zum Herunterladen

KUNSTATELIER im Künstlerhaus für Kinder und Jugendliche

Ikon Flyer Kunstatelier 2016-17
Termine Nov. 2017 bis Juli 2018
PDF, 1,3 MB

Exkursion Künstlerhaus

Exkursion Künstlerhaus Flyer Ikon
Programmangebote für Schulen  
PDF, 700 KB

Adventsmarkt 2017

AM17_Deckblatt